Ich genieße diesen Sommer in vollen Zügen. Ich verbringe nicht nur ganz bewusst viel Zeit mit meinen vier Kids, sondern ich nehme mir auch bewusste Pausen für mich. Außerdem gibt es etwas, was in diesem Sommer bei mir auf gar keinen Fall fehlen darf und das möchte ich heute gerne mit dir teilen. Außerdem zeige ich dir ein tolles Tool, das dir beim Stress abbauen helfen kann. 

 Stress abbauen

Zeit in der Natur

Eine meiner größten Ressourcen (zu diesem Thema kommen wir im späteren Verlauf des Textes noch einmal) ist die Natur. Ich liebe es, dass alles um uns herum voller Leben steckt. Die frische Luft, der Duft des Waldes und das Licht, das sich seinen Weg durch die Äste bricht. In der Natur kann ich super auftanken und Kraft für den Alltag schöpfen. Manchmal gehen mein Mann und ich mit einem oder mehreren Kindern und manchmal gehen wir zu zweit. 

Es ist so wichtig, sich Zeit füreinander zu nehmen, um sich immer wieder neu zu connecten. Hin und wieder gehe ich auch allein spazieren und sammle neue Ideen für meinen Beruf und für unser Familienleben. Wenn ich in der Natur bin und bewusst abschalte, sprudeln neue Ideen nur so aus mir heraus und ich schaffe es kaum, alles umzusetzen.

 Stress abbauen

Ich bin so dankbar, dass wir mitten im Grünen leben. Was für ein Geschenk.

Kein Tag ohne frische Beeren

Nelli unser Jüngster liebt Beeren. Er könnte sie den ganzen Tag in sich hineinstopfen genießen. In unserem Garten wachsen gerade riesige Mengen an frischen Beeren, sodass ich sie gar nicht alle pflücken kann. Manchmal hilft mir mein Sohn Lino sogar ganze 30 Sekunden beim Beeren sammeln… Bis es ihm zu langweilig wird und er etwas anderes Aufregendes entdeckt, das er erkunden möchte. Himbeeren und auch andere wildgewachsene Beeren sind so ein riesiges Geschenk für uns. Sie schmecken nicht nur toll und verleihen jedem Smoothie eine tolle Farbe, sondern sie sind auch noch sehr wertvoll für unsere Gesundheit.

 Stress abbauen

Sie enthalten viel Eisen und wertvolle Antioxidantien, die den Alterungsprozess verlangsamen und sogar Mikrotumore verhindern können. Ein gutes Buch zu letzterem Thema ist „Krebszellen mögen keine Himbeeren“.

Ich liebe Beeren pur, mit anderen Früchten als Salat, im Smoothie oder im Milchshake. Eine leckere Variante ist der gesunde Milchshake aus Kokosmilch, Beeren, Kokosblütenzucker und Mandelmilch. Einfach alle Zuten zusammen in den Mixer geben und dann mit Eiswürfeln servieren. Schmeckt himmlich! Besonders Kindern.

Spaziergang

All das hilft mir gerade sehr dabei, Stress abzubauen und wie auch du Stress abbauen kannst, darum geht es jetzt.

Wie du effektiv Stress abbauen kannst

Der Schlüssel, um Stress abbauen zu können ist, seine eigenen Ressourcen zu kennen.

 Stress abbauen

Viele Menschen kennen sie leider nicht und müssen lange überlegen, über welche Ressourcen sie verfügen. Darum solltest du das über Ressourcen wissen.

 

1. Jeder Mensch hat Ressourcen

Auch wenn du glaubst, dass du keine Ressourcen hast, auf die du in stressigen Zeiten zurückgreifen kannst, es gibt sie! Manchmal liegen sie weit in der Vergangenheit und sind damit in Vergessenheit geraten. Es kann so gut wie alles eine Ressource sein… Eine alte Freundin, die Natur, lesen, der Glaube, Tiere und und und…

 

 Stress abbauen

 

2. So kannst du deine Ressourcen sichtbar machen und nutzen

Um deine Ressourcen nutzen zu können, musst sie kennen. Das tust du, indem du sie aufschreibst. Das kannst du zum Einen handschriftlich tun oder ein tolles Tool nutzen, mit dem du ein optisch sehr schönes Ergebnis erhälst. Zum Beispiel kannst du deine Ressourcen mit dem Programm WordArt* aufschreiben und eine Word-Cloud erstellen. Dabei kannst du aus verschiedenen Formen, Größen und Farben wählen. Das Ergebnis ist eine sehr schöne, persönliche Ressourcen-Cloud, die du als dekoratives Element zum Beispiel in einem Bilderrahmen, in der Wohnung unterbringen kannst. Das hat den Zweck, dass du dich in stressigen Zeiten immer wieder an deine Ressourcen erinnern kannst und sofort Möglichkeiten hast, um diesen entgegenzuwirken.

Wichtig: du solltest aus deinen Ressourcen immer Kraft ziehen können, sonst sind es keine Ressourcen!

In meiner Ressourcen-Cloud stehen Dinge, wie mein Ehemann, die Natur, singen, tanzen, lesen, Me-Time, meine beste Freundin usw. 

Wenn du künsterlich begabt bist, kannst du natürlich eine Cloud malen und deine Ressourcen dann hineinschreiben.

 

♥ Lovely greetings ♥

Nicole

*unbezahlte Werbung

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.